Ein Eindruck von der Umgebung

Der Ort:

01

Die Ferienwohnung liegt in Radovici (Tivat), einem historisch gewachsenen Ort auf der Halbinsel Lustica, eingesäumt von offenem Meer und natürlicher Hafenbucht mit Blick auf die Berge. Fußläufig (900 m) erreichbar ist die Bucht Plavi Horizonti mit einem flach abfallenden Sandstrand, der sich besonders für Kinder oder vorsichtige Schwimmer eignet. Der Strand verfügt auch über eine Taverne, gemütlich gelegen unter schattenspendenden Pinien, sowie Sanitäranlagen.

Radovici hat eine sehr gute Infrastruktur. Der Ort verfügt über einen Supermarkt, einen regionalen Gemüse- und Obsthändler, Bäckerei, Restaurants/Bars, Post, medizinisches Zentrum, Touristeninformation und Bushaltestelle.

Die Umgebung:

300 Meter von der Ferienwohnung entfernt befindet sich ein 18-Loch-Gary Player Golfplatz im Bau. 2017 wird dieser fertig sein. Derzeit kann bereits eine Driving Range mit atemberaubender Sicht zum Abschlag genutzt werden.

Die unmittelbare Nähe von Bergen und Meer in Radovici bietet jegliche Art von Wassersport und Bergaktivitäten – ob gemütliche Spaziergänge oder anspruchsvolle Wanderungen. Am Aktiv Beach in Tivat bietet eine Wake Board-Anlage jede Menge Spaßpotenzial. Sie können jedoch auch einfach nur in einem der vielen Beachclubs relaxen – ganz wie Ihr Herz begehrt. Einer der schönsten und beliebtesten Beachclubs, der Almara Beachlub, befindet sich 20 Minuten fußläufig von der Ferienwohnung entfernt.

00Die Entfernung von Radovici nach Tivat beträgt 12 km, nach Kotor 25 km und nach Budva 35 km.

Tivat bietet hervorragende Einkaufsmöglichkeiten, einen täglichen Markt mit regionalen Produkten und viele kleine Boutiquen. Die Stadt hat eine in 2014 neu gestaltetet, palmengesäumte Promenade, die zum Flanieren und Verweilen in den Cafés und Bars einlädt. Die gemütliche Kleinstadt beheimatet nicht nur den nächstgelegenen internationalen Flughafen, sondern auch den neuen, mondänen Porto Montenegro, einen Yachthafen für Megayachten mit schicken Weinbars, Restaurants und dem im August 2014 neu eröffneten 5-Sterne Regent Hotel.

Die Bucht von Kotor ist der südlichste Fjord Europas und zählt zu den UNESCO Weltnaturerben. Die Stadt Kotor ist Reiseziel für viele Kreuzfahrtschiffe und ist UNESCO Kulturerbe, traumhaft und malerisch gelegen am Ende des Fjords, ihre Altstadt eingesäumt von einer intakten Stadtmauer, einer hochgelegenen Festung und vielen Cafés, Bars, Boutiquen und Restaurants. Der Markt mit regionalen Produkten ist in der ganzen Region bekannt.

Budva ist seit jeher eine Touristenhochburg mit vielen Hotels und Apartmentanlagen. Sofern man überhaupt in Montenegro von Massentourismus sprechen kann, findet man diesen in Budva mit einigen Hochhaushotels und einer Amüsiermeile, die partyliebenden Urlaubern alles bietet, was ihr Herz begehrt. Die Stadt verfügt über eine traumhafte Altstadt mit intakter Festung und beheimatet neben einem Yachthafen sehr viele schönes Cafés, Restaurants, Boutiquen und Souvenirläden.

Die Berge rund um die Bucht von Kotor sowie der Berg Lovcen, mit einer Höhe über 17oom, laden zum Wandern und zum Mountainbiken ein. Die Wanderwege in ganz Montenegro sind sehr gut ausgeschildert und reichen von leicht bis sehr anspruchsvoll – auch in der Küstenregion. Bergwanderer kommen vor allem im Durmitorgebirge auf ihre Kosten, welches mit dem Auto in ca. 2-3 Stunden erreichbar ist. Die Tara Schlucht ist die tiefste Schlucht Europas von lädt zum Rafting ein.

Auch Motorradfahrer kommen ganz auf ihre Kosten in Montenegro – sei es auf den kurvigen Strecken in den Bergen und im Hinterland oder auf der Küstenstraße mit traumhaften Blick entlang der Adriaküste.